Stern

Durch Schüsse verletzt: Was wir bisher über das Attentat auf Slowakeis Ministerpräsidenten Fico wissen

Robert Fico, Ministerpräsident der Slowakei




Nach einer Sitzung von Slowakeis Kabinett wird Regierungschef Robert Fico angeschossen und kommt mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus. Nach und nach werden weitere Details des Anschlags bekannt.
 Der links-nationale Politiker Robert Fico, der seit Oktober zum vierten Mal Regierungschef der Slowakei ist, wurde bei einem Angriff lebensgefährlich verletzt. Ein Rettungshubschrauber brachte ihn in ein Krankenhaus in Banska Bystrica, wo er in diesen Stunden nach Medienberichten operiert werden soll.Was genau ist passiert?Die Schüsse fielen am helllichten Tag auf offener Straße nach einer Kabinettssitzung: Robert Fico ist bei einem Mordanschlag am Mittwoch schwer verletzt worden und schwebt seither in Lebensgefahr. Wie die Regierung in Bratislava auf Ficos Facebook-Seite mitteilte, wurde er von mehreren Schüssen getroffen. Demnach ereignete sich die Bluttat nach einer Kabinettssitzung in Handlova im Zentrum des Landes.Nach den Schüssen haben Augenzeugen von den dramatischen Szenen vor Ort berichtet. « Kurz bevor ich ihm die Hand geben wollte, habe ich vier Schüsse gehört. Robert fiel auf den Boden », sagte ein Mann auf dem Platz vor dem Haus der Kultur in Handlova im öffentlich-rechtlichen Sender RTVS. Dort hatte zuvor eine Kabinettssitzung stattgefunden. Er stehe unter Schock. « Das ist etwas Schreckliches, das waren Schüsse von hinten », fügte er hinzu. Über den Schützen sagte eine Frau dem Sender: « Der Mann stand dort von Anfang an. (…) Er hat nur noch gewartet. »Slowakei Fico 15:28Wie geht es Slowakeis Regierungschef Robert Fico?Fico wurde nach Angaben der Regierung per Hubschrauber in die Stadt Banska Bystrica geflogen, da der Weg in die Hauptstadt Bratislava angesichts seiner lebensgefährlichen Verletzungen zu lange gedauert hätte. Die Schüsse hätten Fico am Unterleib getroffen. Eine Sprecherin eines Krankenhauses in der Stadt schrieb der Nachrichtenagentur Reuters per E-Mail, Fico sei bei der Einlieferung ansprechbar gewesen.Was ist über den Angreifer bekannt?Bestätigte Angaben zum Täter und dem Motiv lagen zunächst nicht vor. Dem Nachrichtendienst Aktuality.sk zufolge handelte es sich bei dem mutmaßlichen Täter um einen 71-jährigen Mann mit einem ordnungsgemäßen Waffenschein. Der Dienst zitierte den Sohn des Mannes mit den Worten, er habe keine Ahnung von den Plänen seines Vaters oder was passiert sei. Ein Reuters-Mitarbeiter sagte zu dem Angriff, er habe mehrere Schüsse gehört und gesehen, wie ein Mann von der Polizei festgenommen worden sei. Der Festgenommene sei von Sicherheitskräften in ein Auto gebracht und weggefahren worden.Slowakei Robert Fico angeschossen 17:15War das Attentat politisch motiviert?Das ist zum jetzigen Zeitpunkt völlig unklar. Fest steht, der slowakische Ministerpräsident hat sich seit Beginn des russischen Angriffskrieges in der Ukraine nicht nur Freunde gemacht. Wie sein Amtskollege aus Ungarn, Viktor Orban, gilt auch Fico als russlandfreundlich. Als Fico im Oktober 2023 Regierungschef wurde, stoppte er die Militärhilfe der Slowakei für Kiew und stellte die Souveränität der Ukraine in Frage.Zuletzt sorgte Fico mit kontroversen Veränderungen im Land für Massenproteste. So beschloss seine Regerung eine viel kritisierte Reform des öffentlich-rechtlichen Rundfunks, die nach Angaben von Journalistenverbänden und Oppositionsvertretern die Pressefreiheit untergräbt. Bei einer Pressekonferenz nach den Schüssen griff der Abgeordnete Lubos Blaha von Ficos Smer-Partei die Kritiker des Regierungschefs an: « Sie, die liberalen Medien, und progressive Politiker, sind Schuld. Robert Fico kämpft wegen eures Hasses um sein Leben », sagte Blaha.Wofür steht Slowakeis Ministerpräsident politisch?Fico prägt seit knapp zwei Jahrzehnten die Politik in der Slowakei. In vier Amtszeiten als Regierungschef hat er sich bei einem großen Teil der slowakischen Bevölkerung beliebt gemacht, etwa mit der Ablehnung harter Sparmaßnahmen während der Finanzkrise ab 2008. Mit seinem harten Kurs beim Thema Migration und der Annäherung seines Landes an das Russland Wladimir Putins hat er weit über die Slowakei Aufsehen erregt.Nach dem Wahlsieg seiner Partei Smer-SD im vergangenen September war Fico erneut Regierungschef des Lands mit rund 5,4 Millionen Einwohnern geworden.In einer Koalition mit Rechtsaußen-Parteien setzte der Populist den Kurswechsel in der Außenpolitik um, den er im Wahlkampf versprochen hatte: Die Slowakei, Mitglied in der EU und der Nato und bis dahin entschiedene Unterstützerin der Ukraine, unterbrach die Waffenlieferungen an das von Russland angegriffene Nachbarland. Die Regierung in Kiew rief der 59-Jährige unter anderem dazu auf, Gebiete an Russland abzutreten.Fico begann seine politische Karriere bei der Kommunistischen Partei der Tschechoslowakei, kurz bevor die Samtene Revolution das System zu Fall brachte. 1999 – sechs Jahre nach der Aufspaltung des Lands in Tschechien und die Slowakei – verließ Fico die linke Partei SDL, die in Bratislava das Erbe der Kommunisten angetreten hatte. Er gründete die sozialdemokratische Smer-SD (Smer bedeutet Richtung).



Source link : https://www.stern.de/politik/ausland/slowakei–was-ueber-das-attentat-auf-ministerpraesident-fico-bekannt-ist-34714484.html?utm_campaign=alle-nachrichten&utm_medium=rss-feed&utm_source=standard

Author :

Publish date : 2024-05-15 19:07:00

Copyright for syndicated content belongs to the linked Source.

Tags : Stern

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .... . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .