Stern

Die Queen und ihre Familie: Zweites Kate-Foto unter Manipulationsverdacht: Bildagentur versieht Aufnahme mit Warnhinweis

Die Queen und ihre Familie: Zweites Kate-Foto unter Manipulationsverdacht: Bildagentur versieht Aufnahme mit Warnhinweis




Im Sommer 2022 fotografierte Prinzessin Kate Queen Elizabeth II. mit einigen ihrer Enkel und Urenkel auf Schloss Balmoral. Die Aufnahme steht nun in der Kritik – weil sie digital bearbeitet worden sein soll.Nach dem manipulierten Muttertagsfoto von Prinzessin Kate und ihren drei Kindern stehen weitere royale Bilder auf dem Prüfstand. Die Fotoagentur Getty Images hat jetzt eine Aufnahme, die der Palast im April 2023 anlässlich des 97. Geburtstages der verstorbenen Monarchin veröffentlicht hat, mit einem Warnhinweis versehen. Auf dem Bild ist Queen Elizabeth II. mit zehn ihrer Enkel und Urenkel zu sehen. Entstanden ist das Bild im August 2022 auf Schloss Balmoral, wenige Wochen vor dem Tod der Königin. Geschossen hat es: Prinzessin Kate.Prinzessin Kate fotografierte die Queen auf Balmoral »Getty Images hat das fragliche Bild überprüft und mit einem editorischen Vermerk versehen, der besagt, dass das Original-Bild digital bearbeitet wurde », sagte eine Sprecherin der Agentur gegenüber dem britischen Blatt « The Guardian ». Beim genaueren Betrachten der Aufnahme wurden mehrere auffällige Details sichtbar. So passt etwa das Karo-Muster beim Rock der Queen nicht richtig zusammen und auch der Stoff des grünen Sofas wirkt an manchen Stellen wie zusammengestückelt. Zudem gebe es Unstimmigkeiten bei Prinzessin Charlottes Kleid und den Haaren von Savannah Phillips (rechts neben der Queen), der Tochter von Prinzessin Annes Sohn Peter Phillips. Zwischen Prinz George und der hinter ihm stehenden Lady Louise, Tochter von Prinz Edward, gibt es einen schwarzen Fleck, der nicht zu erklären ist. Die Umrisse des Kopfes von Prinz Louis wirken merkwürdig weichgezeichnet und am Boden fallen mehrere Kabel auf, die abrupt enden.Ein Detail des grünen Sofas: Die Übergänge stimmen nicht
© Kensington Palace/APHat die Queen am Ende gar nicht mit all ihren Enkeln und Urenkeln zusammengesessen, sondern das Foto wurde nachträglich so montiert? Spätestens seit dem Eklat um das manipulierte Muttertagsfoto hat der Palast an Glaubwürdigkeit verloren. Prinzessin Kate hatte kurz nach der Veröffentlichung die Verantwortung für den Faupax übernommen. « Wie viele Amateur-Fotografen experimentiere ich manchmal mit Bildbearbeitung », schrieb die Frau des britischen Thronfolgers Prinz William bei Instagram. Sie wolle sich « für jegliche Verwirrung entschuldigen », die das Foto möglicherweise verursacht habe.Geschichte royaler Bildbearbeitung 18.37Das ändert nichts an der Tatsache, dass mehrere Bildagenturen die Muttertags-Aufnahme als manipuliert beanstandet und eine weitere Verbreitung gestoppt haben. Auf dem offiziellen Instagram-Account von Prinz William und Prinzessin Kate ist das Foto nach wie vor zu finden. Allerdings wurde es auch dort mit einem Warnhinweis versehen. « Laut unabhängigen Faktenprüfern könnte das Foto oder Bild irreführend sein, weil es bearbeitet wurde », heißt es in einer Erklärung. Das idyllische Familienbild der Queen ist nach wie vor ohne Vermerk auf dem Account der Royals zu sehen.Quellen: « The Guardian », « The Telegraph », « Daily Mail »



Source link : https://www.stern.de/lifestyle/leute/prinzessin-kate-als-fotografin–queen-foto-unter-manipulationsverdacht-34556652.html?utm_campaign=alle-nachrichten&utm_medium=rss-feed&utm_source=standard

Author : Julia Mäurer

Publish date : 2024-03-19 13:57:00

Copyright for syndicated content belongs to the linked Source.

Tags : Stern

.. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .... . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . +